Aktuelles

Neue Regelungen ab 02.11.2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigten,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Coronapandemie und den heute eingegangenen Empfehlungen des Bildungsministeriums möchte ich noch mehr darauf achten, in unserer Kindertagesstätte möglichst keine Gruppen zu mischen.

1. Die Vorschule wird im November ausfallen. Es findet kein therapeutisches Reiten statt.

2. Die Kinder werden möglichst ausschließlich in ihren Gruppen betreut.

3. Es finden keine Elterngespräche im November in der Kita statt. Bitte vereinbaren Sie einen telefonischen Gesprächstermin

Es handelt sich um eine akute und zeitlich begrenzte Maßnahmen, vorerst für den Monat November.
Bitte klingeln Sie ab morgen, 03.11.2020 zu jeder Tageszeit an der Klingel Ihrer Gruppe.

Infos zum aktuellen Betrieb

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigten,

nachdem die neue Klingelanlage an der Haupteingangstüre angebracht wurde, klingeln Sie dort bitte bei der jeweiligen Gruppe Ihres Kindes. Über die Sprechfunktion können Sie den Mitarbeiterinnen mitteilen, welches Kind Sie Bringen oder abholen kommen.
Bitte warten Sie, bis Sie Ihr Kind an die entsprechende Fachkraft übergeben.

Dort sind auch kurze Tür und Angelgespräche möglich.

Wir befinden uns weiterhin im Regelbetrieb halten weiterhin aber einige getroffene Maßnahmen aufrecht.

Wir halten überwiegend feste Gruppenstrukturen ein.
Ein geringer Teil der Durchmischung lässt sich aufgrund fehlender personeller Ressourcen und den abzudeckenden langen Öffnungszeiten nicht verhindern.
Aktuell “durchmischen” wir ausschließlich im Rahmen des Frühdienstes (07:00-08:00 Uhr grün unten), im Spätdienst (in grün unten ab 15:00 Uhr alle integrativen Gruppen ab 15:30 Uhr der Nestbereich dazu und ab 16:00 Uhr Regelbereich und Hort dazu) sowie in der Vorschule (Montags grün und Regelbereich und Mittwochs rot und orange).
Alle Kontakte sind zeitlich definiert und festgehalten.
Wir können in der Regel sehr genau darlegen, welches Kind zu wem Kontakt hatte und verfolgen das Ziel, eine Schließung der gesamten Kita (bei einem positiven Fall von COVID-19) zu verhindern.

Die Mitarbeiterinnen tragen bei Verlassen des Gruppenraumes eine Maske, ebenso Vertretungskräfte die in verschiedenen Gruppen eingesetzt sind.

Elterngespräche finden in der Regel telefonisch oder mit Mund-Nasenbedeckung in der Turnhalle statt.

Kinder mit schlechtem Allgemeinbefinden müssen umgehend abgeholt werden. Ob ein Test auf COVID-19 erforderlich ist, entscheidet der jeweilige Haus- oder Kinderarzt.

Bitte informieren Sie die Einrichtungsleitung oder Ihre Vertretung umgehend darüber, wenn Ihr Kind auf COVID-19 getestet wurde. Dies muss anonymisiert an das zuständige Landesjugendamt übermittelt werden.

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihr Verständnis und die Unterstützung unseres Vorgehens.

Infos zum Regelbetrieb ab 17.08.2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigten,

wir freuen uns Sie und Ihre Kinder ab Montag, den 17.08.2020 wieder im Regelbetrieb begrüßen zu dürfen. Bitte beachten Sie die Zugänge ausschließlich über die Außentüren der jeweiligen Gruppen.

Anbei erhalten Sie ein Schreiben mit den Informationen, zum Umgang mit Erkältungssymptomen Ihres Kindes.

20200813_Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita

 

Wir bitten Sie außerdem nochmals ausdrücklich um Berücksichtigung der folgenden Vorgehensweise, wenn Sie mit Ihrem Kind aus einem Risikogebiet zurück kehren.

2020-07-29 RdSchr 61-2020 Merkblatt Eltern